Pressemeldungen


Bestattungsgärten in Bergisch Gladbach   (09.09.2009)

Besuchen Sie uns in den „Gärten der Erinnerung“

Angehörige von Verstorbenen und vorsorgebewusste Bürger können inzwischen auch in Bergisch Gladbach unter einem vielfältigen Angebot an Grabarten wählen. Die Friedhöfe Quirlsberg und Schildgen beschreiten neue Wege, wenn es um den „letzten Weg“ geht.

Die Katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu in Schildgen und die Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Gladbach setzen mit ihren „Gärten der Erinnerung“ ein deutliches Zeichen für mehr Menschlichkeit in Zeiten nachlassenden sozialen
Zusammenhalts. Denn Bestattungskultur ist auch Erinnerungskultur. Der Name eines Verstorbenen war im Leben unverwechselbarer Teil seiner Persönlichkeit und bleibt im Tode eine wichtige Spur, ein Anker um individuelle Erinnerungen
zurück zu holen. Die zunehmende Mobilität der Bevölkerung, die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die permanente Zeitknappheit und immer häufiger auch die bewusste Entscheidung für das Singledasein bestimmen die
Gedanken der Bürger, wenn es um Überlegungen zur Bestattung von Angehörigen oder die eigene Bestattungsvorsorge geht.

Die „Gärten der Erinnerung“ sind umgestaltete Friedhofsflächen, die einem Landschaftsgarten nachempfunden sind und innerhalb derer verschiedene Formen der Erdbestattung und Urnenbeisetzung möglich sind. Im Unterschied zu einer klassischen Friedhofsgestaltung liegen die Gräber nicht in Reihen, sondern im geschwungenen Verlauf der Beetanlagen. Zusätzliche Gestaltungselemente wie Teiche, Kommunikationsflächen und lebhafte Staudenpflanzungen geben der Gesamtanlage eine ganz besondere Atmosphäre. Allen Bestattungsmöglichkeiten innerhalb der gärtnerbetreuten Flächen ist gemein, dass die dort erworbenen Grabstätten von einer Pflegeverpflichtung für die
Angehörigen befreit sind.

Mit dem Erwerb einer Grabstätte in den „Gärten der Erinnerung“ werden neben dem Nutzungsrecht für 25 Jahre auch das individuelle Grabzeichen und die fachmännische Pflege für den gesamten Nutzungszeitraum erworben. Die preisliche Gestaltung der Angebote ist sehr ausgewogen und sollte jedem Bürger den Erwerb einer individuellen Erinnerungsstätte ermöglichen.

Durchgeführt werden können die Bestattungen in den „Gärten der Erinnerungen“ in Bergisch Gladbach-Quirlsberg und auf dem Waldfriedhof in Schildgen von jedem zugelassenen Bestattungsunternehmen aus der Region.

Weiterführende Auskünfte zu den „Gärten der Erinnerung“ erteilt das Evangelische Verwaltungsamt Rhein-Berg, Telefon 0 22 02 / 93 667 17 (Frau Schmied), sowie die Friedhofsverwaltung der Herz-Jesu-Gemeinde, Telefon 0 22 02-86 24 67 (Herr Büchel).

Eine besonders gute Gelegenheit, um sich persönlich ein Bild von moderner Friedhofskultur zu machen, bietet der diesjährige „Tag des Friedhofs“, der „Auf dem Quirlsberg“ durchgeführt wird (siehe Programm). Als Schirmherr der Veranstaltung würdigt der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach die Bemühungen der örtlichen Friedhofsträger, die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Trauerkultur zu stärken. „Vielleicht sehen wir unsere Friedhöfe bald nicht mehr „nur“ als Ruhestätten all jener, die uns vorangegangen sind, sondern auch als Orte der Begegnung mit anderen, also als Orte des Lebens“, so Bosbach.

Pressemeldung als PDF herunterladen


Tag des Friedhofs

Ev. Friedhof „Auf dem Quirlsberg“

- Programm -

13. September 2009

11.00 Uhr        Geistliche Einstimmung und Vorstellung der Kunstinstallation von Maria Schatzmüller-Lukas, Kürten
 
12.00 Uhr   Rolly Brings und Bänd
 
13.00 Uhr   Führung auf dem historischen Friedhof
 
14.30 Uhr   Führung auf dem Friedhof Quirlsberg
 
15.00 Uhr   Puppenspiel „Plum sucht einen Freund“ gespielt von Gerd J. Pohl
 
16.00 Uhr   Führung auf dem historischen Friedhof

 
Infostände: 

  • Friedhofsgärtner
  • Floristen
  • Bestatter
  • Steinmetze
  • Friedhofsverwaltung
  • „Gärten der Erinnerung“
  • Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG
  • Hospizdienst Bergisch Gladbach e.V.
  • Trauerbegleitung am Vinzenz Pallotti Hospital
  • Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH

zurück

 

Logo
Friedhofsgärtner

Finden Sie hier Ihren kompetenten Partner direkt vor Ort:

Oder nutzen Sie unsere Suche:

Oder laden Sie sich hier unser Mitgliederverzeichnis herunter.
Finde die Ausbildungsinitiative Gartenbau Köln auf Facebook!

Geschäftsführung

Herr Klein
Dirk Klein

 

Herr Pakendorf
Lutz Pakendorf

Fachkunden

Herr Bürder
Florian Bürder

Dauergrabpflege

Frau Franzen
Ingrid Franzen

Qualitätskontrolle

Herr Klein
Norbert Klein

Friedhofsmobil-Service

Herr Bettels
Godehard Bettels
Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG · Weinsbergstraße 138 · 50823 Köln · Telefon (0221) 52 56 58
Impressum   |   Datenschutz
Herr Klein

Dirk Klein

Geschäftsführender Vorstand

Tel.: 0221 525658

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Pakendorf

Lutz Pakendorf

Bereichsleiter
Geschäftsführer Fachverband Kölner Friedhofsgärtner

Tel.: 0221 5691048-12

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Frau Franzen

Ingrid Franzen

Vertragswesen

Tel.: 0221 5691048-16

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Klein

Norbert Klein

Grabkontrolle / Dauergrabpflege

Tel.: 0221 5691048-15

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Bürder

Florian Bürder

Geschäftsführer Arbeitskreis Friedhofsgärtnerischer Unternehmen Köln (AFK) GmbH

Tel.: 0221 5691048-14

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Bettels

Godehard Bettels

Fahrer Kölner Friedhofsmobil

Terminvereinbarung

Tel.: 0800 7897777

(kostenlos)