Pressemeldungen


Naturschutz in den Bestattungsgärten   (14.10.2009)

NABU hilft Fledermäusen und Insekten auf Melaten

Es ist bekannt, dass die Kölner Großfriedhöfe eine wichtige ökologische Funktion haben. Die vielen Dutzend Hektar großen Flächen im Norden, Osten, Süden und Westen der Stadt dienen als „grüne Lunge“ und sind Heimat für eine artenreiche Flora und Fauna.

Der Naturschutzbund Köln (NABU) bemüht sich seit Jahrzehnten um den Schutz der Artenvielfalt auf städtischen Friedhöfen und eine Verbesserung beispielsweise der Nistplätze für zahlreiche, zum Teil seltene Brutvogelarten.

Im Rahmen einer Erneuerungsmaßnahme auf dem Friedhof Melaten wurden am 2. Oktober zwei Nisthilfen im „Bestattungsgärten Köln“ der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG installiert. Im Bereich des naturnah gestalteten Auengartens wurde eine Insekten-Nistwand aufgehängt, die nützlichen Hautflüglern wie Wildbienen, Grab-, Fall- und Wegwespen Unterschlupf ermöglicht (jedoch nicht staatenbildenden Wespen). Die ökologische Bedeutung dieser Hautflügler ist beachtlich, sie spielen als Bestäuber eine wichtige Rolle in unserem Naturhaushalt. Alle Arten sind sehr friedliebend und völlig ungefährlich gegenüber Menschen und Haustieren.

„Es war fantastisch zu sehen, wie sich im Sommer rund um die beiden Teiche Wildbienen und Schmetterlinge in großer Zahl an der Staudenblüte erfreuten“, so Claus Walter vom NABU Köln. Wir sind froh, dass die Kölner Friedhofsgärtner bei
Ihrem neuen Konzept den Naturschutz berücksichtigt haben, unter anderem auch durch die Anpflanzung einer Vogelschutzhecke rund um den Auengarten.“

Die zweite große Zeder im Bereich „Ruhehain“ wurde mit einem Fledermauskasten bestückt, der speziell für die auf Melaten heimische Zwergfledermaus konstruiert ist. Neben Vögeln und Spinnen zählen Fledermäuse zu den wichtigsten Jägern von Schadinsekten (z.B. Mücken und Schnaken) und übernehmen somit eine bedeutende Rolle bei der biologischen "Schädlingsbekämpfung".


    (260 Wörter, 1.939 Zeichen)

Bild links:
Eine Nistwand speziell für Wildbienen und andere nützliche Hautflügler wurde
vom NABU im „Auengarten“ auf dem Friedhof Melaten installiert.
Bild rechts:
Claus Walter vom NABU Köln zeigt die neue Unterkunft für Zwergfledermäuse
im „Ruhehain“ der Bestattungsgärten.
 

zurück

 

Logo
Friedhofsgärtner

Finden Sie hier Ihren kompetenten Partner direkt vor Ort:

Oder nutzen Sie unsere Suche:

Oder laden Sie sich hier unser Mitgliederverzeichnis herunter.
Finde die Ausbildungsinitiative Gartenbau Köln auf Facebook!

Geschäftsführung

Herr Klein
Dirk Klein

 

Herr Pakendorf
Lutz Pakendorf

Fachkunden

Herr Bürder
Florian Bürder

Dauergrabpflege

Frau Franzen
Ingrid Franzen

Qualitätskontrolle

Herr Klein
Norbert Klein

Friedhofsmobil-Service

Herr Bettels
Godehard Bettels
Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG · Weinsbergstraße 138 · 50823 Köln · Telefon (0221) 52 56 58
Impressum   |   Datenschutz
Herr Klein

Dirk Klein

Geschäftsführender Vorstand

Tel.: 0221 525658

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Pakendorf

Lutz Pakendorf

Bereichsleiter
Geschäftsführer Fachverband Kölner Friedhofsgärtner

Tel.: 0221 5691048-12

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Frau Franzen

Ingrid Franzen

Vertragswesen

Tel.: 0221 5691048-16

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Klein

Norbert Klein

Grabkontrolle / Dauergrabpflege

Tel.: 0221 5691048-15

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Bürder

Florian Bürder

Geschäftsführer Arbeitskreis Friedhofsgärtnerischer Unternehmen Köln (AFK) GmbH

Tel.: 0221 5691048-14

Fax.: 0221 515362

> E-Mail schreiben

Herr Bettels

Godehard Bettels

Fahrer Kölner Friedhofsmobil

Terminvereinbarung

Tel.: 0800 7897777

(kostenlos)